Daemoninisieren mit screen

Mit screen kann man ganz elegant ein Programm in den Hintergrund verbannen und danach die Shell beenden. Das ist bei Remoteverbindungen natürlich sehr praktisch. screen startet eine frische Terminalinstanz wenn ich das richtig verstehe. Da startet man dann wie gewohnt sein Programm und mit STRG-A und dann STRG-D schickt man es in den Hintergrund. Anders als bei befehl-xx && kann man danach die SSH-Verbindung schließen und der Prozess bleibt bestehen. Mittels

screen -r

bekommt man das Programm zuzrück in die aktuelle Shell. Sehr Praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.